Weiterbildungsangebote für den Fachhandel – Jetzt anmelden!

Publiziert am 13. April 2018

Weiterbildungsangebote für den Fachhandel – Selbermachen ist hip! Wie kann der Fachhandel vom positiven Trend profitieren? Für Fachgeschäfte ist der anhaltende Trend zu Stricken, Nähen und Co. die Chance, sich jetzt neue Kundenkreise zu erschließen und langfristig erfolgreiche Konzepte zu entwickeln. Der Initiative Handarbeit ist es ein Anliegen, den Fachhandel im schwierigen Marktumfeld und dem voll im Gang befindlichen Strukturwandel bei seinen Anstrengungen zu unterstützen.

 

Weiterbildungsangebote für den Fachhandel - Initiative Handarbeit

 

Mit den neuen Weiterbildungsangeboten der Initiative Handarbeit profitiert auch Ihr Fachgeschäft weiterhin vom DIY-Boom! Auf was es dabei ankommt, zeigen die neuen Fachhandelsseminare der Initiative Handarbeit in Kooperation mit der LDT Nagold. Verkaufsprofis aus dem Handarbeitsbereich erwartet ein zweitägiges Programm, das hilft, die Herausforderungen, vor denen der stationäre Handel steht besser zu bewältigen und liefert spannenden Input für die geschäftliche Weiterentwicklung.

 

Angela Probst Bajak von der Initiative Handarbeit im Interview mit Fachhändlerinnen Vanessa Schäfer, Andrea Hornauer und ihrer Tochter Jenny Reichinger. VENO Vertriebsleiter Hans-Georg Cziommer und Swafing Geschäftsführer Hans-Gerd Swafing haben das Seminar begleitet und berichten aus Sicht des Großhandels.

 

Weiterbildungsangebote für den Fachhandel – Erfahrungsberichte

Auf der h&h Cologne berichten drei der Teilnehmerinnen von ihren Erfahrungen und äußern sich begeistert über das Fachhandelsseminar:

 

Andrea Hornauer & Jenny Reichinger, AH Mode Design Regensburg:

Wir haben uns für das Seminar angemeldet, weil man doch im Tagesgeschäft wenig Gelegenheit zur Reflexion hat und vieles impulsiv macht. Vieles davon ist zwar schon richtig, aber wir haben so viel über Ladengestaltung und Verkaufsgespräche gelernt und da ist immer noch Luft nach oben! Super Seminar, das sich sofort in die Tat umsetzen lässt. Wir haben unsere Mitarbeiter sofort mit ins Boot genommen, im Ladengeschäft Änderungen vorgenommen. Feedback vom Kunden: Wow!

Und das Beste, bereits nach 4 Woche lässt die Veränderung auch im Umsatz messen!

 

Vanessa Schäfer, Die KomMode Bergisch Gladbach:

Das Seminar war sehr spannend. Bei anderen Seminaren geht es ja oft darum, das höchstpreisigste Produkt zu verkaufen. Hier war der Ansatz ein ganz anderer.  Wie spreche ich den Kunden an, wie können wir Trends benutzen, um den Kunden dazu zu bringen, dass er bei uns einkauft. Nicht nur als Verkäufer mit dem Kunden zu sprechen, sondern eine echte Verbindung aufzubauen!  In Zeiten der Digitalisierung ist es wichtig, dass der Kunde gerne seine Zeit im Laden verbringt und da hat das Seminar sehr geholfen.  Wir sind sehr gut abgeholt worden, haben unsere Situation im Gesamtkontext gesellschaftlicher Veränderungen beleuchtet und haben sehr viel über gute Kundenansprache gelernt.

Ich kann das Seminar jedem nur empfehlen!

 

Dozentin Bettina Grüninger:

Ich habe eine wunderbare Workshop-Atmosphäre, tolle Gastgeber und engagierte Unternehmerinnen erlebt. Ich finde es sehr positiv branchenübergreifend zu arbeiten und gemeinsam weiter zu kommen. Den Handel in schwierigen Zeiten zu stärken ist für mich eine Herzensangelegenheit – ich bin begeistert von dem Engagement der Gastgeber und der Teilnehmerinnen! Die Offenheit und Wissbegierde der Damen gepaart mit der Bereitschaft neues Wissen sofort in die Praxis umzusetzen hat mir besonders gefallen und die wertvolle Kommunikation untereinander sorgte bei allen Beteiligten für einen riesigen Motivationsschub!

Ich freue mich auf weitere Workshops und Veranstaltungen!

 


 Kurz & kompakt: Das 2-Tages-Fachhandelsseminar im Überblick

Tag 1:  Visual Merchandising/Ladengestaltung

Was gutes Storytelling mit einem erfolgreichen Handarbeitsgeschäft zu tun hat? Eine ganze Menge, wie Michaela Kranz zeigt. Die Fachdozentin für VisualMerchandising an der LDT Nagold erarbeitet mit den Seminarteilnehmern, wie gute Geschichten, eine stimmige Jahresplanung, ein cleverer Sortimentsaufbau und sogenannte Faszinationspunkte neue Kunden anziehen und „alte Hasen“ neu begeistern.

Tag 2: Verkaufs- und Kommunikationstraining

Wie sieht der ideale erste Eindruck auf den Kunden aus? Was tun, wenn ein Gespräch nicht optimal verläuft? Und wie entwickle ich eine eigene Verkäuferpersönlichkeit? Bettina Grüninger, Dozentin an der LDT Nagold und Textilbetriebswirtin, wie Fachhändler neue Kunden gewinnen, nachhaltig Kunden binden und sich als Experte vor Ort gegenüber der Konkurrenz im Internet profilieren.

 

Teilnehmer und Dozenten

Die Fachhandelsseminare finden in Gruppen von maximal 20 Teilnehmern statt. Sie richten sich an Inhaber und Angestellte von Handarbeitsgeschäften. Die Seminare werden in enger Kooperation mit der LDT Nagold organisiert, die seit vielen Jahren eine der renommiertesten Bildungsadressen in der Textilbranche ist.

Mit Bettina Grüninger und Michaela Kranz konnten zwei Dozentinnen gewonnen werden, die langjährige Erfahrung und die aktuellen Trends mitbringen.

Weiterbildung für Fachhändler: Die Dozentinnen der LTD Nagold

Mögliche Termine und Orte zur Wahl

Do 17. – Fr 18. Mai 18 Prym Consumer,  Zweifaller Str. 130, 52224 Stolberg

Do 14. – Fr 15. Juni 18 Textilgruppe Kurtenbach GmbH + Co, Offheimer Weg 45, 65549 Limburg

Do 21. – Fr 22. Juni 18 MEZ Crafts GmbH, Hauptstr. 78, 79336 Herbolzheim

 

Kosten

Der Eigenanteil beträgt pro Seminarteilnehmer 180 € für das zweitägige Seminar. Die Initiative Handarbeit bietet an, die Übernachtung vom ersten auf den 2. Seminartag zu buchen, dafür entsteht eine Gebühr von 100 € incl. Abendessen. Alle Gebühren zzgl. geltende UST.  Kosten für Anreise übernimmt der Seminarteilnehmer selbst.

 


Jetzt anmelden:

Die Anmeldung ist ausschließlich online möglich unter
www.ih-fachhandel.de/seminare/buchung

 

Anmeldeschluss: 4 Wochen vor Seminarbeginn ( Die Anmeldung für das Seminar Anfang Mai ist noch möglich, bitte schnell anmelden!)
Zahlbar bis 10 Tage vor  Seminarbeginn


 

Viele Teilnehmerinnen der ersten Schulung bei VENO und Swafing stehen auch nach dem Schulungswochenende miteinander und mit den Dozentinnen in regem Austausch. Wenn eine andere Fachhändlerin freudig über ihre Entwicklung berichtet oder Fotos von einer Umgestaltung im Ladengeschäft zeigt, gibt das zusätzlichen Ansporn und das Seminar wirkt noch länger nach.